„Gelebt – gefühlt - geträumt“ - Aquarelle und Acryl von Ursel Schöne-Ullmann

„Ich habe 30 Jahre in der Volkshochschule Göttingen Seiden- und Aquarellmalen unterrichtet. Diese Arbeit mit Gruppen hat mir sehr viel Freude gemacht. Seit ich diese Kurse aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, arbeite ichfreischaffend.
Meine Bilder zeige ich seit Jahren auch in Ausstellungen.
Die erste Ausstellung fand in Darmstadt statt, wohin ich nach dem Angriff auf Dresden mit meiner Familie kam. In der Ausstellung im Justus-Liebig-Haus zeigte ich Bilder aus meiner Kindheit und der Zerstörung Dresdens. Im „Pallas-Hotel“ in Frankfurt zeigte ich unter anderen auch diese Themen und zum Teil auch auf Seide gemalt.
In Göttingen bekam ich die Gelegenheit, meine Bilder In der Sparkasse, in verschiedenen Arztpraxen und mehrmals im GDA-Wohnstift auszustellen. Dort habe ich überwiegend Bilder, die ich nach dem Tod unserer dritten Tochter gemalt habe, ausgestellt.
Mit meiner verstorbenen Freundin der Malerin Frauke Münther organisierten wir auf deren Hof in Seeburg eine Präsentation unserer Bilder. Seit vielen Jahren verbringen wir unsere Ferien auf griechischen Inseln. Auf der Insel Kithira wurde ich eingeladen, meine Bilder in einer Galerie zu zeigen. Es waren Aquarelle, die ich auf der Insel gemalt habe.
Ich bin Autodidakt und male seit ca. 50 Jahren. Die Farben, die Aquarell- und Acryltechnik faszinieren mich. Meine Themen sind im weiteren Sinne nicht kritisch oder problematisch, aber ich versuche, durch das Malen mit den Problemen der Welt, mit der Traurigkeit um mich herum, besser leben zu können.“


Die gesamte Ausstellung läuft vom 04.08. bis zum 27.09.2014 im Sanitätshaus o|r|t im Maschmühlenweg 47 und kann während den Öffnungszeiten (Mo-Fr. 8:00-18:30 Uhr und Sa. 9:00 -13:00 Uhr) besucht werden.