Potpurri - Eine Ausstellung der Malerin Barbara Guichard

Barbara Guichard ist Autodidaktin. Ihre ausdrucksstarken Bilder entstehen aus einem Impuls zum Malen. Nach einem Studium zur Dolmetscherin für Deutsch/Russisch an der Universität Warschau ging Barbara Guichard nach Paris. Dort belegte sie unter anderem Aktzeichenkurse am Fuß des Montparnasse und begann, ihre fantasievollen, skurrilen uns witzigen Figuren zu entwickeln. Jetzt lebt die Künstlerin in Deutschland. Die Malerei begleitet sie als Kraftquelle in jeder Lebenssituation. Weil die Guichard oft aus dem Unterbewussten schöpft, entstehen vieler Ihrer Werke „von selbst“. Die Bilder erzählen kleine Geschichten, deren Pointe oft erst beim zweiten Hinsehen deutlich wird. Zumeist frontal blicken die Figuren den Betrachter an. Ein anderer Schwerpunkt sind orientalische Landschaften, die in eine Welt voller Farben und Fantasie entführen. Barbara Guichard malt vor allem mit Tusche und Aquarellfarben. In letzter Zeit entstehen vermehrt Ölgemälde und Aquarelle nach Vorlagen wie Fotos und abstrakten Bildern.